Skip to Content

No Cha-Cha-Cha

No Cha-Cha-Cha
No Cha-Cha-Cha
No Cha-Cha-Cha

No cha cha cha

Musik: Rubén González, Arvo Pärt, Laurent Petitgand
Kostüm: Katharina Meintke
Bühnenbild: Stephan Thoss
Licht: Jürgen Zoch
Dauer:  50  min

 

Neufassung von „Unter dem Hundsstern“ (Hannover 2003), die sich auf drei musikalische Teile konzentriert. Besonders der heiter groteske „Tanzkurs“-Teil, der die Mitwirkenden bewusst mit Äußerlichkeiten und Drill zu ersticken droht, ist hier nochmals auf die Spitze getrieben.

(…) Thoss ist kein Radikaler, schon gar kein Konzeptkünstler der kühl-intellektuellen Art.

Er bezieht den Raum, das Licht, sparsame Bühnenelemente angenehm unaufdringlich ein.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.10.07

(…)„No Cha-Cha-Cha", der dritte Teil des Ballettabends, ist ebenso komisch wie grotesk, eine böse und sehr witzige,
pointierte Parodie auf Gesellschaftstänze und Superstarsuchen. (…)Die Aufmerksamkeit ist nun auf seiner Seite, und
auch die Solidarität eines Großteils seines Publikums kann Thoss bereits für sich verbuchen. 
Journal Frankfurt (journalportal online) 21.10.07