Skip to Content

Nightbook

Nightbook
Nightbook

Nightbook

Bühnenbild & Kostüm: Stephan Thoss
Musik: Ludovico Einaudi, Wojciech Kilar, D.Schostakowitsch u.a. 
Licht:
Thomas Märker
Video: Stephan Thoss, Robert Becker
Musikschnitt: Daniel Lett
Dauer: 45 min
 

Ausgangspunkt ist die eigene, übermächtige Bilderwelt der Protagonistin, vor der sie flüchtet. Die verdrängten Fantasien werden lebendig und dringen zurück in ihr Gedächtnis. Uraufführung aus dem Ballettabend „Imago“ 2010 mit Musik von D. Schostakowitsch und dem polnischen Komponisten Wojciech Kilar und den mitreißenden Kompositionen aus dem Film „The Ninth Gate“ von Roman Polanski.. Ein expressives und surreales Stück mit subtilen Bildern verbunden durch mysteriös anwirkende Videosequenzen

Im Gegensatz zu seinem Mainzer Kollegen hat Wiesbadens Ballettchef Stephan Thoss einen entschiedenen, einen fast unverwechselbaren Stil. Die Ecken und Kanten seiner Bewegungssprache, die Annäherung an die Groteske, das wiederum passt zum Interesse Thoss‘ an den Jahren des Expressionismus und des Ausdruckstanzes. (…) An expressionistische Filme jedenfalls lassen die Schwarz-Weiß-Schemen und Überblendungen denken, die Alpträumchen, die Thoss‘ ‚Nightbook‘ begleiten. (…)
Frankfurter Rundschau, 01.11.2010